Versicherungen

Welche Versicherungen Sie benötigen
Die Versicherungsunternehmen in Deutschland bieten eine Reihe unterschiedlicher Versicherungsverträge, die nicht alle in jedem Fall notwendig sind. Welche Versicherungen wirklich benötigt werden, kann jedoch nicht pauschal beantwortet werden, denn dies ist von verschiedenen Faktoren und auch von der individuellen Lebenssituation abhängig.
Ein junger Single beispielsweise benötigt vor allem eine private Haftpflichtversicherung sowie eine Hausratversicherung. Sofern ein eigenes Kfz vorhanden ist, wird auch eine Autoversicherung benötigt, um die Schäden bei einem Unfall finanziell abzusichern. Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist ab dem Eintritt ins Berufsleben unabdingbar. Gründe für eine Berufsunfähigkeit kann es viele geben, denn diese kann sowohl aufgrund einer Erkrankung wie auch aufgrund eines Unfalls eintreten. Die Versicherung sichert dann die finanzielle Existenz, wenn der bisherige Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt im Versicherungsfall eine vertraglich vereinbarte monatliche Rente aus, die für die Bestreitung des Lebensunterhalts genutzt werden kann.
Väter und Mütter hingegen benötigen einige zusätzliche Versicherungen, denn sie müssen nicht nur für sich, sondern auch für ihre Kinder sorgen. Eine Risiko- oder aber eine Kapitallebensversicherung sind daher unabdinglich, denn nur mit diesen Versicherungen können die Kinder im Fall eines Todes der Eltern ausreichend geschützt werden. Die Versicherungen überweisen im Todesfall die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen oder aber an die im Vertrag benannten Personen. Eine Kapitallebensversicherung bietet weiterhin die Möglichkeit, Zahlungen im Erlebensfall in Anspruch zu nehmen und diese Versicherung so als Altersvorsorge zu nutzen. Zusätzlich lohnt unter Umständen der Abschluss einer Unfallversicherung, die auch für die Kinder genutzt werden kann.
Da die gesetzliche Altersvorsorge nicht mehr als gesichert angesehen werden kann, lohnt sich für alle Personengruppen zusätzlich eine private Altersvorsorge, zum Beispiel der Abschluss einer privaten Rentenversicherung oder aber einer Riester-Rente. Letzere bietet neben dem Ansparen von Guthaben auch die Möglichkeit, staatliche Förderungen in Anspruch zu nehmen. Gleiches gilt für die Rürup-Rentenversicherung, die ebenfalls abgeschlossen werden kann. Je früher mit einem solchen Vertrag begonnen wird, desto geringere Beiträge sind ausreichend, um im Alter abgesichert zu sein.
Mit dem Eintritt ins Rentenalter ändert sich wiederum der Versicherungsbedarf. Sind eine Berufsunfähigkeits- sowie eine Lebensversicherung in diesem Alter nicht mehr notwendig, kann eine private Unfallversicherung oder aber eine Pflegerentenversicherung gute Dienste leisten. Werden beide Versicherungen jedoch schon in jungen Jahren abgeschlossen, können Versicherungsnehmer hier von niedrigen Beiträgen profitieren.